22.03.2010

www.plasticker.de

IKV: Studienpreis „Faserverstärkte Kunststoffe“ geht an Robert Bastian

Anlässlich des 25. Internationalen Kunststofftechnischen Kolloquiums wurde zum zweiten Mal der Studienpreis „Faserverstärkte Kunststoffe“, gestiftet von Dr.-Ing. Peter Ehrentraut, verliehen. Mit diesem Preis und dem Preisgeld in Höhe von 1.000,- € werden herausragende studentische Arbeiten auf dem Gebiet der faserverstärkten Kunststoffe gewürdigt. Am 3. März wurde Dipl.-Ing. Robert Bastian, wissenschaftlicher Mitarbeiter des IKV, für seine Diplomarbeit mit dem Titel „Optimierung der Fertigung von CFK-Fahrradrahmen in der Prepreg-Bauweise“ ausgezeichnet.

Preisträger ausgewählt vom Stifter Dr.-Ing. Peter Ehrentraut und von der AVK
Für die Auswahl der besten Arbeit wurde eine Jury einberufen. Sie besteht aus dem Stifter Dr.-Ing. Peter Ehrentraut und den Vorstandsmitgliedern der AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe, Dr.-Ing. Michael Effing und Dr.-Ing. Rudolf Kleinholz. Die Jury begründete ihre Wahl wie folgt: Diese Arbeit sei eine gelungene Mischung aus Theorie und Praxis und sei als Industriearbeit für den Auftraggeber, den Fahrradhersteller Focus, Cloppenburg, von großem Nutzen. Es wurden in hervorragender Weise sowohl der Ist-Zustand der aktuellen Fertigung von CFK-Fahrradrahmen analysiert als auch daraus Wege zur wesentlichen Verbesserung der Leichtbaueigenschaften und der Fertigungsgenauigkeit aufgezeigt.

Basierend auf den Ergebnissen der ausgezeichneten Diplomarbeit konnten eine Gewichtsreduktion von 19 Prozent auf 983 g und eine Reduktion der Zuschnitte von 34 Prozent erreicht werden. Gleichzeitig erhöhte sich die Lenkkopfsteifigkeit um 16 Prozent und die Tretlagersteifigkeit um 10 Prozent. Der so optimierte Rahmen demonstriere das Potenzial eines faserverbundgerechten Herstellungsprozesses, welches auf dem Schlauchblasverfahren basiere.

Weitere Informationen: www.ikv-kolloquium.de, www.ikv-aachen.de

25. Int. Kunststofftechnisches Kolloquium, 3.-4. März 2010, Aachen