19/09/2013

Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen

IKV auf dem Science Campus: Funktionsintegration

Extrusion von Prägefolien im IKV-Technikum (Foto: IKV/Winandy)

Zum Thema „Funktionsintegration“ demonstriert das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), wie die Integration von Verfahren, Materialien und Technologien zur Herstellung hochwertiger Produkte und innovativer Anwendungen, zum Beispiel bei den optischen Technologien, genutzt werden kann.Das IKV zeigt z. B. neue Verfahren zur Verkürzung der Prozesskette wie das integrierte Metall-Kunststoff-Spritzgießen oder die Projektilinjektionstechnik – eine Weiterentwicklung der GIT und WIT. Gezeigt werden auch so genannte integrierte Produkte, wie z. B. Strukturbauteile aus Kunststoff und Metall oder Komponenten für E&E-Anwendungen auf Basis innovativer elektrisch leitfähiger Kunststoffcompounds.


Science Campus, Halle 7


Extrusion von Prägefolien im IKV-Technikum (Foto: IKV/Winandy)