30/05/2011

www.plasticker.de

IKV + kunststoffland NRW: Gemeinsame Veranstaltung zu "Hochschule trifft Mittelstand"

Gemeinsam mit dem kunststoffland NRW e.V. organisiert das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen die Veranstaltung "Hochschule trifft Mittelstand" und fungiert am 13. Juli 2011 ab 14.30 Uhr als Gastgeber. Im Mittelpunkt der Veranstaltung am Institutsstandort auf dem RWTH-Campus Melaten stehen aktuelle Gemeinschaftsforschungsprojekte des IKV u.a. mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Eröffnet wird die Veranstaltung von Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW.

In diesem Jahr sind es die IKV-Experten, die in Theorie und Praxis zeigen, welchen Nutzen die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Hochschulen haben kann. Die Vorträge fokussieren die Themen Werkzeugbau, innovative Hybridtechnologien und Mikrostrukturen auf Folien und Bauteilen. Live-Demonstrationen in den IKV-Technika veranschaulichen die vorgestellten Themen und die Arbeitsweise am IKV. Durch das Programm führen Dr. Bärbel Naderer, Geschäftsführerin kunststoffland NRW e.V., und Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann, Institutsleiter des IKV. Interessierte können sich online auf der Website von kunststoffland NRW (www.kunststoffland-nrw.de) informieren und anmelden.

Für Mitglieder des Vereins kunststoffland NRW e.V. und der Fördervereinigung des IKV ist die Teilnahme kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen 90 Euro.

Weitere Informationen:
www.kunststoffland-nrw.de/aktivitaeten/veranstaltungen
www.ikv-aachen.de/veranstaltungen/hochschule-trifft-mittelstand-2011