15.09.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

IPF Dresden: Struktursensor für GFK-Teile

Eine Technologie zur Strukturüberwachung endlosglasfaserverstärkter Verbundwerkstoffe wird das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. (IPF, Dresden; www.ipfdd.de) während der Messe "K 2010" vorstellen.

Unter Verwendung elektrisch leitfähiger Kohlenstoff-Nanoröhrchen in einem Beschichtungs­system wird eine durchgängige Leitfähigkeit auf der Oberfläche von bisher nicht leitenden Glasfasern sowie in der Grenzschicht des Verbundes hergestellt. Wird der Verbundwerkstoff mechanisch belastet, kommt es zu einer Deformierung des CNT-Netzwerks, die eine messbare Widerstandsänderung bewirkt.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...