12.10.2012

www.plasticker.de

IfBB: Prof. Endres erhält Wissenschaftspreis Niedersachsen 2012

Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres vom Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB) an der Hochschule Hannover wurde für seine richtungsweisende Forschung mit dem Wissenschaftspreis Niedersachsen 2012 ausgezeichnet.

Hans-Josef Endres erhält die Auszeichnung für seine langjährige Forschungsarbeit im Bereich der Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe. Mit dem Wissenschaftspreis 2012 wird seine in diesem Bereich richtungsweisende Forschung gewürdigt. Mit seinen Forschungsarbeiten hat er neue Impulse für eine nachhaltige Forschung an Fachhochschulen gesetzt und im wesentlichen Maße die Entwicklung neuartiger und nachhaltiger biobasierter Kunststoffe vorangetrieben. Als Leiter des Instituts für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB) hat er eines der ersten Fraunhofer-Anwendungszentren bundesweit an eine Fachhochschule geholt. Mit dem Aufbau des Fraunhofer-Anwendungszentrums für Holzfaserforschung HOFZET in Hannover, der gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut WKI in Braunschweig erfolgt, schafft Endres einen "Leuchtturm" für den Forschungsstandort Niedersachsen.

"Über die Auszeichnung freue ich mich außerordentlich. Der Wissenschaftspreis bestärkt mich in meiner Motivation und Freude, junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler an die Hochschulforschung heranzuführen. Ich möchte allen forschungsaffinen Kolleginnen und Kollegen Mut machen, diesen Weg ebenfalls zu gehen. Auch an Fachhochschulen ist eine solide Forschung möglich. Diese Auszeichnung ist ein sichtbares Zeichen dafür", sagt Endres.

Endres befasst sich seit mehr als 20 Jahren mit der Entwicklung, Verarbeitung und Entsorgung von Kunststoffen und Verbundwerkstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe - und davon seit mehr als zwölf Jahren an der Hochschule Hannover. Aus den stetig gewachsenen Forschungsaktivitäten ist mit Unterstützung durch die Hochschule Hannover das in der Wissenschaft anerkannte Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB) mit zahlreichen Forschungsprojekten sowie einer umfangreichen technisch-apparativen Infrastruktur entstanden.

Das inzwischen 25-köpfige Team arbeitet insbesondere an der Entwicklung neuer Werkstoffe auf der Grundlage langfristig verfügbarer Ressourcen und der Substitution petrochemischer Kunststoffe durch biobasierte Polymerwerkstoffe. Mit seiner Forschungsarbeit, die wesentlich von der engen Zusammenarbeit mit der Industrie gekennzeichnet ist, hat Endres entscheidend zur Schärfung des Forschungsprofils der Hochschule Hannover beigetragen.

Die Preisverleihung fand durch die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka, am 10. Oktober 2012 im Alten Rathaus der Landeshauptstadt Hannover statt.

Der Wissenschaftspreis Niedersachsen wird Hochschulprofessorinnen und -professoren verliehen, die mit hervorragenden Leistungen einen wesentlichen Beitrag zur Hochschulentwicklung erzielt haben.