14/06/2012

www.plasticker.de

Illig: 12. Hausmesse fokussiert "Intelligentes Steuerungskonzept"

Über 200 Teilnehmer aus dem gesamten west- und osteuropäischen, aber selbst aus dem nord- bis südamerikanischen sowie dem asiatischen Wirtschaftsraum konnte Illig auf seiner diesjährigen Hausmesse am 09. und 10. Mai in Heilbronn begrüßen. Geboten wurden den Fachleuten detaillierte Einblicke in die Technologie und die Leistungsfähigkeit der aktuellen Illig Rollenformautomaten.

Mit "intelligentem Steuerungskonzept" zu hoher Produktivität, Prozessstabilität und Anlagenverfügbarkeit
Ein Schwerpunkt dabei war das neue, intelligente Steuerungskonzept "Illig IC - Illig Intelligent Control Concept". Dieses Steuerungskonzept zielt nach Illig-Angaben darauf, die hohe Leistungsfähigkeit der servomotorisch angetriebenen Thermoformer der 3. Generation in vollem Umfang auszuschöpfen. Expertenvorträge wurden jeweils ergänzt mit zahlreichen Maschinenvorführungen. Zum Einsatz kamen im kombinierten Form-Stanz-Betrieb arbeitende Maschinen der Baureihen RDK und RDM-K sowie getrennt formend und stanzend arbeitende Maschinen der Baureihen RV und RD. Repräsentativ für die große Bandbreite an Verpackungen entstanden auf den Maschinen Becher, diverse Schalen und Klappverpackungen bis hin zu Deckeln und direkt im Thermoformprozess mit der IML-Technik dekorierte Lebensmittelverpackungen.

Modular strukturiert
Das Steuerungskonzept Illig IC ist modular strukturiert, so dass es je nach Aufgabenstellung anwendungsspezifisch nutzbar ist. Die miteinander kompatiblen Module haben somit laut Anbieter eine Steigerung der Produktivität, der Reproduzierbarkeit und der Verfügbarkeit der Thermoformmaschine bzw. einer kompletten Thermoformlinie zum Inhalt.

Eines der Module ist ThermoLineControl, mit der alle Maschinenkomponenten der Produktionslinie zentral an der Formstation aufrufbar und programmierbar sind. Verfügbar sind darin zugleich vielfältige, strukturierte Hilfen zur Prozessoptimierung und zur Verkürzung von Rüstzeiten. Neu hinzugekommen ist die sogenannte dynamische Prozessoptimierung. Hiermit benötigt der Maschinenbediener jetzt kein Spezialwissen über die Abhängigkeit der Optimierungsparameter zueinander mehr, dies berechnet die Steuerung für jede Station der Anlage automatisch. Auch bei Veränderung der Einstelldaten setzt den Angaben zufolge sofort eine Neuberechnung und Anpassung der Taktzahl ein, wobei stets die höchstmögliche Taktzahl (hohe Produktivität und Qualität) sichergestellt werden soll.

Kompensationsregelung gleicht sich verändernde Umgebungseinflüsse aus
Zur Erhöhung der Prozessstabilität gleicht eine jetzt nutzbare Kompensationsregelung die Auswirkungen der im Laufe der Produktion sich verändernden Umgebungseinflüsse aus. Bislang führte insbesondere die zwangsläufige Erwärmung des Maschinengestells mit fortschreitender Produktionszeit zu einer ungleichmäßigen Temperatur (Temperaturdrift) der Folienbahn. Durch kontinuierliche, automatische Anpassung der Temperatur der Heizstrahler bzw. der Heizzeit soll nun eine konstante Folientemperatur und damit gleichmäßig hohe Produktqualität sichergestellt werden. Darüber hinaus soll bei der Inbetriebnahme neuer Werkzeuge das neue Modul sas-up® (self-adaptive start-up), ein Anfahrbetrieb mit reduzierter Taktzahl und prozessoptimierten Einstelldaten, zu einer deutlichen Reduktion des Folienverbrauchs im Anfahrbetrieb führen. Beim Umschalten auf Produktionsbetrieb arbeite die Linie automatisch mit hoher Taktzahl und darauf abgestimmter Leistung der Strahler beim Aufheizen des Halbzeugs auf gleichmäßige, optimale Umformtemperatur.

Einbindung einer Produktionslinie in den Illig NetService
Abgerundet wird das intelligente Steuerungskonzept durch die Einbindung einer Produktionslinie in den Illig NetService. So können Techniker von Heilbronn aus über das Internet in alle Komponenten der Anlage Einblick nehmen, Fehler diagnostizieren und bei einstellungsbedingten Störungen kurzfristig Korrekturen vornehmen, um eine hohe Verfügbarkeit der Produktionsanlage sicherzustellen.

Über Illig
Illig gilt als ein weltweit führender Anbieter von Hochleistungsanlagen und Werkzeugen zum Thermoformen von Kunststoffen und von Lösungen für die Verpackungsindustrie. Das Leistungsspektrum umfasst Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme komplexer Fertigungslinien und Einzelkomponenten. Mit eigenen Niederlassungen und Vertretungen in über 80 Ländern ist Illig auf allen Märkten rund um den Erdball vor Ort präsent.