27.06.2012

www.plasticker.de

Illig: Neuer Service-Stützpunkt für Mittelamerika in Mexiko

Illig Latin America, der bislang in Mexico City beheimatete Service-Stützpunkt der Grupo Interconsult für Thermoformmaschinen der Marke Illig, wechselt den Standort und bezieht einen Neubau. Neuer Standort ist Toluca, die Hauptstadt des zentralmexikanischen Bundesstaates México, rund 65 km südwestlich von Mexiko-Stadt, teilt der Thermoformspezialist mit. Der Neubau umfasst demnach eine 1.260 m² große Halle und ein dreigeschossiges Bürogebäude mit insgesamt 2.000 m² Nutzfläche. Diese verteilen sich auf einen großen Ausstellungsraum und zwei Schulungsräume im Erdgeschoss sowie Büros für Kundendienst, Vertrieb, Werkzeugkonstruktion, Verwaltung und Besprechungsräume im ersten und zweiten Obergeschoss. Als Service-Stützpunkt betreut Illig Latin America nicht nur Kunden in Mexiko, sondern in ganz Zentralamerika, den Karibischen Inseln und einigen Ländern im Norden Südamerikas. Insgesamt sind im Service-Stützpunkt über 40 Mitarbeiter beschäftigt. Zuständig für den Service-Stützpunkt Illig Latin America ist Grupo Interconsult, die Illig-Vertretung und Service-Partner für die Wirtschaftsregion zwischen Mexiko und Peru, einschließlich Zentralamerika und Karibik, die hierzu weitere Niederlassungen in Kolumbien und in Venezuela eingerichtet hat.

Der neue Standort, in den den weiteren Angaben nach über 4 Mio. Euro investiert wurden, bietet eine optimale Infrastruktur zur umfassenden Kundenbetreuung unter einem Dach, vom Vertrieb bis zur kontinuierlichen Begleitung bei allen Fragen im Produktionsalltag. Dafür sei die neue Halle nicht nur als gut sortiertes Ersatzteillager eingerichtet, sondern auch mit modernen Bearbeitungsmaschinen für den Bau neuer Werkzeuge sowie zur Wartung und Instandsetzung von Kundenwerkzeugen ausgestattet. Ein wesentlicher Bestandteil der Kundenbetreuung sei zudem die Qualifizierung von Mitarbeitern beim Umgang mit modernen Thermoformmaschinen. Für die Vermittlung von Theorie stehen die beiden neuen Schulungsräume mit einer Kapazität von jeweils bis zu 16 Teilnehmern zur Verfügung, für den Praxisteil an der Maschine ein Rollenformautomat Illig RDK 80 der aktuellen 3. Generation, ausgestattet mit dem neuesten Steuerungskonzept Illig IC.

Die RDK 80 hat eine Formfläche von bis zu 756 x 565 mm² und ist mit weiteren, miteinander verketteten Baugruppen als komplette Thermoformlinie ausgerüstet: mit einer nach der Formstation angeordneten Lochstanze (Stanzkraft 600 kN), einer Bandstahlstanze und einer abschließenden Stapelstation. Damit sind auf der Maschine - je nach Produktgestaltung - beide Prozesstechniken realisierbar, sowohl der kombinierte Form-Stanz-Betrieb als auch das separate Formen mit Stanzen im Folgetakt. Eingesetzt wird dieser Maschinentyp zur Herstellung von Schalen, Trays und Klappverpackungen bis hin zu Deckeln unterschiedlicher Form und Größe aus den gängigen Verpackungswerkstoffen - von PS über PP und PET bis zu Biokunststoffen wie PLA. Die hohe Produktivität von bis zu 55 Takten pro Minute, erzielt mit durchgängig servomotorischen Antrieben und prozessgeregelten Maschinenabläufen, wird bei der heutigen Maschinengeneration unterstützt durch das neue Konzept IC - Illig Intelligent Control Concept. Das Intelligente Bedienkonzept umfasst Steuerungsmodule zur dynamischen Optimierung aller Prozesse: von der Vereinfachung der Maschinenbedienung und Beschleunigung bei der Inbetriebnahme neuer Werkzeuge bis hin zur Prozessregelung, um Umwelteinflüsse zu eliminieren, sowie Erhöhung der Prozessstabilität und Produktqualität.

Über Illig
Illig gilt als ein weltweit führender Anbieter von Hochleistungsanlagen und Werkzeugen zum Thermoformen von Kunststoffen und von Lösungen für die Verpackungsindustrie. Das Leistungsspektrum umfasst Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme komplexer Fertigungslinien und Einzelkomponenten. Mit eigenen Niederlassungen und Vertretungen in über 80 Ländern ist Illig auf allen Märkten rund um den Erdball vor Ort präsent.