19.09.2013

www.plasticker.de

Indonesien: Chandra Asri erweitert Ethylen-Kapazitäten

Der indonesische Petrochemiekonzern PT Chandra Asri plant den Ausbau der Cracker-Anlage an seinem Standort Cilegon auf der Insel Java.

Laut Pressemitteilung wurde dazu eine EPC-Vereinbarung (Engineering, Procurement, Construction) mit dem japanischen Anlagenbauer Toyo Engineering unterzeichnet. Vorgesehen ist die Erhöhung der Kapazitäten zur Produktion von Ethylen von bislang 600.000 Tonnen auf 860.000 Tonnen im Jahr. Zudem sollen die Jahreskapazitäten für Propylen um 150.000 auf 470.000 Tonnen, für Pyrolysebenzin um 120.000 auf 400.000 Tonnen und für Butadien enthaltende C4-Kohlenwasserstoffgemische um 95.000 auf 315.000 Tonnen erhöht werden.

Der Beginn der Bauarbeiten ist noch im September geplant, mit der Fertigstellung und Inbetriebnahme der neuen Anlagen wird im vierten Quartal 2015 gerechnet. PT Chandra Asri beziffert die erforderlichen Investitionen in der Mitteilung mit 380 Mio. USD.

Die Kapazitätserweiterung ist laut Angaben von Konzern-Vize Paramete Nisagornsen Teil der Strategie von PT Chandra Asri zum Ausbau der führenden Position in der petrochemischen Industrie in Indonesien und der gesamten Region.

Weitere News im plasticker