08.06.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Indonesien: Steigender Bedarf an PE und PP

In Indonesien wächst der Chemiemarkt jährlich um rund 10 Prozent. Dennoch muss das Land mehr als die Hälfte des Bedarfs an chemischen Basisstoffen für Kunststoffe, Dünger, Arzneimittel und Kosmetika importieren, berichtet Germany Trade and Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH (gtai, Berlin; www.gtai.e). Der Sektor weist danach ein großes Wachstumspotenzial und gleichzeitig einen hohen Modernisierungs- und Rationalisierungsbedarf auf. Als Hindernisse für die Industrie nennt gtai die mangelnde Infrastruktur, finanzielle Engpässe, ineffiziente kleine Produktionseinheiten und die unzureichende Integration zwischen dem Erdöl- und Petrochemiesektor.

Der Bedarf an Kunststoffprodukten legt den Angaben nach pro Jahr um 7 bis 8 Prozent zu. Somit steigt auch die Nachfrage nach Kunststoffen, insbesondere nach PE und PP. Wichtige Abnehmerbranchen sind der expandierende Bausektor und die Verpackungsindustrie. Aber auch die Bereiche Automotive und E&E verzeichnen einen zunehmenden Mengenbedarf.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...