14.11.2013

www.plasticker.de

Indorama: Produktionspause für das PET Werk in Workington

Die Unternehmensgruppe Indorama Ventures Public Company Limited (IVL, Bangkok / Thailand) hat kürzlich ihre Entscheidung, die PET Produktion für Mottenkugeln im britischen Workington für ein bis zwei Jahre einzumotten, bekannt geben.

Obschon bereits enge Beratungen mit dem britischen Management und der Belegschaft vor Ort über mögliche Alternativen liefen, wurde die Entscheidung zur Unterbrechung der Produktion beschlossen, da das Werk bereits seit längerer Zeit dem starken Wettbewerbsdruck nicht gewachsen war. Allen Mitarbeitern des Standorts soll eine Abfindung sowie, falls vorhanden, die Möglichkeit, an einem anderen Standort der Unternehmensgruppe zu arbeiten, angeboten werden.

IVL betonte,dass auch weiterhin ihre britischen Kunden ohne Unterbrechung beliefert würden und zwar von anderen europäischen Standorten aus.

Indorama Polymers (IRP) Workington PET facility ist im Industriegebiet von Workington im westenglischen Cumbria angesiedelt. Die Anlage mit einer Produktionskapazität von 168.000 Jahrestonnen wurde 2008 von Eastman Chemical übernommen und produziert laut Betreiber PET mittels Mono-Ethylenglycol (MEG) aus pflanzlichem Ethanol.

Über Indorama
Die Indorama-Gruppe ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Hersteller in der Polyester-Wertschöpfungskette mit einer globalen Präsenz und Produktionsanlagen in Afrika, Asien, Europa und Nordamerika. Die wichtigsten, weltweit vertriebenen Produktbereiche der Unternehmensgruppe mit Sitz in Bangkok, Thailand, sind PAT, Polyester Fasern und Garne, PET und Ethylenoxid / Glykole. IVL beschäftigt weltweit rund 9.500 Mitarbeiter.

Weitere Informationen: www.indorama.net

Weitere News im plasticker