09.10.2015

www.plasticker.de

Ineos: Übernahme der Aromaten-Produktion von Axiall

Die Schweizer Ineos-Gruppe hat die Aromaten-Sparte des US-amerikanischen Chemieunternehmens Axiall übernommen.

Laut Pressemitteilung wurde die Transaktion von der Konzerntochter Ineos Americas mit Wirkung zum 30. September 2015 abgeschlossen. Das finanzielle Volumen der Übernahme beläuft sich auf insgesamt 62,9 Mio. USD. Davon wurden 52,4 Mio. USD bereits zum Closing überwiesen, weitere 10,5 Mio. USD werden nach der Erfüllung bestimmter Bedingungen fällig.

Ineos Americas übernimmt von Axiall ein Werk zur Herstellung des Zwischenprodukts Cumol im texanischen Pasadena mit einer Jahreskapazität von 900.000 Tonnen. Darüber hinaus werden Kapazitäten von Axiall für die Produktion von Phenolen, Aceton und Alpha-Methylstyrol (AMS) an den Standort von Ineos Phenol in Mobile im Bundesstaat Alabama verlagert.

Hans Casier, CEO der Konzernsparte Ineos Phenol, erklärt in der Aussendung: "Wir freuen uns über den Abschluss dieser Übernahme. Die Zusammenlegung des Cumol-Werks mit unseren Kapazitäten sowie die Verlagerung der Phenol- und Aceton-Produktion an unseren Standort in Mobile bieten eine exzellente Möglichkeit für die Stärkung unserer Wettbewerbsfähigkeit. Dabei handelt es sich um hochwertige, gut positionierte Anlagen, die von einem erfahrenen Team geführt werden und hohen Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltstandards entsprechen."

Für die in Atlanta im US- Bundesstaat Georgia ansässige Axiall ist der Verkauf der Aromaten-Sparte laut Angaben von CEO Tim Mann ein weiterer Schritt im Rahmen der Unternehmensstrategie zur Konzentration auf das Kerngeschäft in den Bereichen Chlor-Vinyl- und Spezialchemie. Dazu wurde bereits im Februar die Phosgen-Sparte veräußert.

Weitere News im plasticker