15.08.2014

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Ineos übernimmt BASF-Anteil an Styrolution

Der von ­Ineos zu zahlende Kaufpreis ­beträgt 1,1 Mrd. EUR. Eine Option zum Kauf des BASF-Anteils an Styrolution durch Ineos war ­bereits im Gesellschaftervertrag von 2011 enthalten. Styrolution wurde im Oktober 2011 als 50/50-Joint-Venture zwischen BASF und Ineos gegründet und ist ein führender ­Anbieter von Styrol­kunststoffen. Das ­Geschäft wird eine Tochter­gesellschaft von Ineos Industries Holdings ­Limited. Die ­Transaktion ­bedarf der ­Zustimmung der ­zuständigen Kartellbehörden. Bis zum ­Abschluss der Transaktion, der im vierten Quartal 2014 ­erwartet wird, handelt Styrolution weiterhin als unabhängiges Unternehmen.

www.gupta-verlag.de/kautschuk