26.07.2013

www.plasticker.de

Ineos: Absichtserklärung über PE-HD Joint Venture mit Sasol

Das in Südafrika ansässige Energie- und Chemieunternehmen Sasol und Ineos Olefins & Polymers USA gaben kürzlich bekannt, dass sie eine Absichtserklärung mit der Ziel unterzeichnet haben, ein Joint Venture für die Herstellung von Polyethylen mit hoher Dichte zu gründen.

"Diese Partnerschaft wird die Expertise der zwei auf den weltweiten Chemiemärkten tätigen Akteuren nutzen. Zusammen werden wir eine PE-HD-Großanlage aufbauen, die es uns ermöglichen wird, Ethylen zu monetisieren und ein hochqualitatives Produkt zur Verfügung zu stellen", erklärte André de Ruyter, Senior Group Executive für die Abteilung Global Chemicals and North American Operations für Sasol. "Das Joint Venture baut auf unserer größeren Strategie für Nordamerika auf und wird die Produkte ergänzen, die im Projekt Ethan-Cracker und Derivate im südwestlichen Louisiana hergestellt werden."

Die vorgesehene Anlage soll jährlich unter Nutzung der Verarbeitungstechnologie "Innovene S", die von Ineos Technologies lizensiert ist, 470 Kilotonnen an bimodalen PE-HD herstellen. Ziel sei es, eine begrenzte Anzahl an Güteklassen herzustellen, um eine hohe Wirtschaftlichkeit zu ermöglichen.

Es wird erwartet, dass die endgültige Investmententscheidung in der ersten Hälfte des Jahres 2014 getroffen wird und die Inbetriebnahme der Anlage Ende des Jahres 2015 erfolgen wird.

Weitere News im plasticker