17/02/2014

www.plasticker.de

Ineos Europe: Neue Vereinbarung mit Consol Energy über die Belieferung europäischer Gas-Cracker mit U.S. amerikanischem Ethan

Die Ineos Europe AG (Rolle, Schweiz) hat eine neues Abkommen mit der U.S. amerikanischen Consol Energy Inc. (Pittsburgh, U.S.A.) über die Belieferung der europäischen Gas-Cracker-Betriebe mit Ethan, einem wesentlichen Bestandteil der Ethylen-Produktion, geschlossen. Ab 2015 wird Ethangas durch Nutzung der "Mariner East" - Infrastruktur Ethan transportiert und anschließend nach Europa verschifft.

Das Ethan-Lieferabkommen, so David Thompson, Procurement und Supply Chain Director von Ineos, komplementiere das Portfolio von Rohstoff-Vereinbarungen für die europäischen Gas-Cracker und sichere aufgrund der vorteilhaften amerikanischen Rohstoffpreise die Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns als europäischer Ethylen-Produzent auch in absehbarer Zukunft.

Ineos ist nach eigenen Angaben das erste Unternehmen, dass Ethan interkontinental auf dem Seeweg nach Europa transportieren wird. Im Vorfeld hatte der Konzern bereits den Abschluss seiner Vereinbarungen mit Sunoco Logistics (Philadelphia, U.S.A.) über Kapazitäten in dem Mariner East Pipeline- und Terminasystem, mit Range Ressources (Fort Worth, U.S.A.) über den Kauf von Ethan, mit dem norwegischen Schifffahrtsunternehmen Evergas über maßgeschneiderte Schiffe und mit TGE Gas Engineering (Bonn) über den Bau eines neuen Ethantanks im norwegischen Rafnes bekannt gegeben. Derzeit führt der Konzern Studien für den Bau eines Ethan-Terminals in Grangemouth (Schottland) durch.

Weitere News im plasticker