14.03.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Ineos: Force Majeure auf PE-LD und PE-LLD in Köln

Bislang unbestätigten Quellen zufolge hat Ineos (Lyndhurst / Großbritannien; www.ineos.com) Force Majeure (FM) auf Polyethylen aus Köln gemeldet.

Ineos gab keinen Kommentar zu der Entwicklung. Dem Vernehmen nach sind die Produktion von PE-LD am Standort sowie PE-LLD C4-Standardmaterial von den Einschränkungen betroffen. Die dortigen Anlagen spüren offenbar inzwischen die knappe Versorgung mit Ethylen, seit Cracker Nr. 4 am Standort Ende Februar 2012 wegen eines Lecks im Dampftrockner abgeschaltet werden musste. Ineos gab zu diesem Zeitpunkt zwar nur eine FM auf Propylen bekannt, die Auswirkungen scheinen aber nun auch C2 zu erfassen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...