22.10.2013

ISRA SURFACE VISION GmbH

Innovative LED-Beleuchtungstechnik

Über die Grenzen der Inspektion hinaus dank des speziellen  Systemaufbaus der Gel-Light LED-Beleuchtung

Hochpräzise 100%-Inspektionslösung für BOPP-, PET-
und BOPET-Folien durch hochentwickelte Lichttechnologie


Innovative LED-Beleuchtungstechnik verleiht der Qualitätsprüfung von transparenten Folien neue Dimension


Mobile Kommunikationsgeräte wie Smartphones und Tablet PCs, aber auch Flachbildfernseher werden nachgefragt wie nie, bei gleichzeitig steigenden Kundenansprüchen. Das spüren auch die Hersteller optischer Folien, ohne die kein TFT-Display funktionieren würde. Fehlerhafte Folien in Displays resultieren in Darstellungsfehlern und letztlich in unverkäuflichen Produkten. Um teure Reklamationen zu verhindern, bieten Inspektions-systeme eine ideale Lösung. Die von ISRA eingesetzten Technologien ermöglichen es, selbst kleinste und mit dem bloßen Auge nicht sichtbare Defekte sicher zu identifizieren
und zu klassifizieren – ein klarer Wettbewerbsvorteil.


Jeder einzelne Schritt in der Produktion von Flachbildschirmen birgt eine hohe Wertschöpfung. Zugelieferte Bauteile haben daher höchsten Qualitätsanforderungen zu genügen. Fehlerhafte Produkte müssen so früh wie möglich erkannt und aussortiert werden. Das gilt auch für optische Folien. Mit dem neuen GEL-Light mit LED-Technologie revolutioniert ISRA ihre Inspektionssysteme für die Qualitätsprüfung von transparenten Folien wie BOPP, PET und BOPET. Die neuartige, patentierte Lichttechnologie erlaubt es, Fehler in der Größe von weniger als 50µm schon während der Folienherstellung in der Extrusionslinie erkennbar zu machen. Diese waren für bisherige Systeme nicht sichtbar und konnten trotz-
dem zu optischen Defekten der TFT-Bildschirme führen.
ISRA bietet ihre Inspektionssysteme je nach Anforderung in drei verschiedenen Leistungsklassen an: Standard, Advanced und Premium. Das Standard-System ist in der Lage, Fehler bis zu einer Größe von 100µm zu erkennen, die Advanced-Variante dagegen sogar bis 50µm und auf Wunsch noch kleiner. Damit können Fish Eyes, Gels, Black Specs, Kratzer, Löcher und im Falle der Advanced-Systeme auch Needles detektiert werden. Mit ihrem GEL-Light-tilted-Konzept findet die Premium-Kategorie darüber hinaus auch feinste Kratzer und Verunreinigungen unterhalb der Auflösungsgrenze. Zudem wurde die Klassifizierung von Kratzern und Punktfehlern wesentlich verbessert. Fehler können nach Art und Größe dargestellt werden. Der Kunde erhält so zusätzliche Informationen zur Art der aufgetretenen Defekte – eine wichtige Hilfe bei der Optimierung der Produktion.


Die Folienhersteller profitierten darüber hinaus von
der bewährten Multi-View- und Multi-Mode-Technologie. Wurden in der Vergangenheit für das kombinierte Verfahren mehrere Kamerabalken benötigt, um Fehler sicher zu erkennen, lässt sich diese Aufgabe heute mit einem Kamerabalken lösen. Die ultraschnell schaltbaren LED- Beleuchtungseinheiten für Auflicht und Durchlicht erlauben die Messung in Reflexion und Transmission und damit die Erkennung selbst kleinster Defekte. Die neue Technologie besticht dabei auch durch sehr hohe Helligkeit und die Möglichkeit, die LED auch bei hohen Bahngeschwindigkeiten präzise zu blitzen und mit der eingesetzten Kamera zu synchronisieren, und dies bei höchsten Frequenzen. Die Reduktion an Mechanik und Komponenten führt zu einer weiter gestiegenen Zuverlässigkeit bei gleichzeitig gesunkenem Wartungsaufwand.


Fazit: Mit der Kombination aus GEL-Light mit LED-Technologie, Multi-Mode und Multi-View, modernster Rechnertechnik, robuster Kameratechnologie sowie hocheffizienten Software-Algorithmen erkennen die Inspektionssysteme von ISRA selbst kleinste Fehler bei höchsten Bahngeschwindigkeiten zuverlässig. Die hohe Fehler-erkennungsrate und verbesserte Fehlerklassifikation bilden darüber hinaus die Basis für eine fundierte Analyse und Optimierung der Produktionsprozesse. In Summe unterstützen die Inspektionsanlagen von ISRA eine gleichbleibend hohe Produktqualität, minimalen Ausschuss und die Reduzierung teurer Reklamationen.