11/09/2013

www.plasticker.de

Inometa: Rotierende Elemente für die Folienindustrie

Mit der Erweiterung technologischer Grenzen durch den Einsatz von modernen Werkstoffen wie beispielsweise CarbonFaserverstärktem Kunststoffen, kurz CFK, will Inometa die Besucher der K 2013 begeistern. Leichtbau, CFK-Lösungen, Bahnführung, funktionale Oberflächen und eine lösungsorientierte Entwicklungsleistung, das sind die Spezialgebiete des Herforder Unternehmens. Das Produktprogramm umfasst maßgeschneiderte Leichtbauwalzen, Wickelhülsen, funktionale Oberflächen und CFK-Lösungen für Anwendungen im Maschinenbau.

Vorgestellt wird während der K u.a. das Thema High Damping. Hier geht es um Lösungskonzepte zur Reduzierung kritischer Schwingungen. Laufruhe und Prozessstabilität bei gleichzeitig hohen Prozessgeschwindigkeiten seien dabei entscheidend für die Prozesseffizienz.

Mit seinem Produktportfolio deckt Inometa die gesamte Prozesskette ab und bietet aufeinander abgestimmte Produkte, die nach Anbieterangaben kürzere Rüstzeiten ermöglichen, weniger Verschleiß aufweisen und somit zu deutlich höheren Laufzeiten beitragen.

Weitere Informationen: www.inometa.de

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 4, Stand C35

Weitere News im plasticker