07.12.2010

www.plasticker.de

Instron: Neues Universal-Pendelschlagwerk zur instrumentierten und nicht-instrumentierten Prüfung

CEAST 9050 ist ein neues Universal-Pendelschlagwerk von Instron für die nicht-instrumentierte bis zur teilautomatisierten instrumentierten Werkstoffprüfung mit Schlagenergien von 0,5 J bis 50 J. Seine steife monolithische Rahmenstruktur aus Gusseisen dient als Träger für alle Anbauteile. Sie wirkt schwingungsdämpfend, was die Präzision bei der Messung ebenso unterstützt, wie die neu gestalteten (zum Patent angemeldeten), aus einem Stück hergestellten Hämmer, die sich schnell und ohne Werkzeug montieren lassen. Das System erkennt den ausgewählten Hammer selbstständig und lädt dann die zugehörigen Daten, wie Code, Prüfnorm, Schlagenergie und -geschwindigkeit, aus der integrierten Datenbank. Dadurch entfallen das wiederholte Eingeben gleicher Daten und die damit verbundenen Fehlerquellen. Auch eine umfangreiche Reihe leicht gegeneinander austauschbarer Probekörper-Aufnahmen gehört zur Standardausstattung, so dass sich das neue Schlagwerk für alle üblichen Normprüfungen nach Charpy und Izod, für Dynstat- und Schlagzugprüfungen sowie für die entsprechenden Rohr-Prüfnormen eignet.

Die Messung des Hammerwinkels erfolgt über einen berührungslosen und damit reibungsfreien, elektromagnetisch wirkenden Dekoder mit einer Auflösung von 0,05°. Das großformatige 6,5"-Touch-Screen-Display erleichtert das Erstellen der Prüfparameter, und zugleich sorgt es für eine übersichtliche Darstellung der Messdaten (auf Basis von Windows CE™). Die integrierte Anschlussmöglichkeit für einen PC ermöglicht die Führung des Systems sowie die Erfassung, Speicherung und Auswertung der Messdaten mit Hilfe der Software Visual IMPACT. Die Datenübermittlung in ein Unternehmensnetzwerk kann über den integrierten LAN-Port erfolgen. Ein USB-Anschluss ermöglicht das Speichern von Daten auf externen Medien sowie das direkte Dokumentieren von Messergebnissen über Drucker.

Anstelle der standardmäßig montierten, manuellen Bedieneinheiten lässt sich das Pendelschlagwerk CEAST 9050 mit einer pneumatisch wirkenden Hammerauslösung und -bremse sowie mit einer motorisierten Hammerpositionierung ausrüsten. Für die instrumentierte Messung des Kraft-Zeit-Verlaufs beim Aufschlag stehen mit einer Dehnungsmessbrücke ausgerüstete Hämmer und leistungsstarke Datenerfassungssysteme zur Verfügung. Eine optional erhältliche Cryobox ermöglicht die Prüfung bei tiefen Temperaturen bis -60 °C. Zur Sicherheit des Bedienpersonals ist die manuelle Geräteausführung mit einer Rundum-Einhausung und das motorisierte Modell mit einer vollständig geschlossenen Schutzeinhausung ausgestattet.