15.01.2014

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Internationale Batteriekonferenz in Münster steht bevor

Münster wird vom 25. bis 26. März zum Treffpunkt der internationalen Batteriewelt: Das MEET-Batterieforschungszentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) und das Haus der Technik mit Sitz in Essen richten die Fachtagung "Kraftwerk Batterie – Lösungen für Automobil und Energieversorgung" aus. Mit 60 Vorträgen und über 100 wissenschaftlichen Postern erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm, das die gesamte Wertschöpfungskette der Batterie abdeckt. Von der Materialforschung über die Zelle und Batterie bis zum praktischen Einsatz in Elektrofahrzeugen und stationären Speichern können sich die Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen auf dem Sektor informieren. Die detaillierte Agenda ist nun auf der Tagungshomepage abrufbar.

Zu den Referenten zählen unter anderem Prof. Dr. Andreas Jossen von der Technischen Universität München, der den Aspekt der Batteriesicherheit thematisieren wird, sowie Dr. Menahem Andermann vom Beratungsunternehmen Total Battery Consulting, der die Entwicklung des Markts für Elektrofahrzeuge diskutieren wird. Dr. Winfried Wilcke vom IBM Research Center in San José (USA) wird das Zukunftspotenzial der Lithium-Luft-Systeme aufzeigen. Dr. Kazunori Ozawa, einer der Entwickler der ersten Lithium-Ionen-Batterie, wird die Pionier-Aktivitäten von Sony auf dem Feld der Lithium-Ionen-Technologie darstellen. Eine Fachausstellung ergänzt das Programm. Die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung liegt 2014 wie in den vergangenen Jahren bei Prof. Dr. Martin Winter von der WWU Münster und Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.

Am Tag vor der Konferenz, am 24. März, findet unter der Schirmherrschaft von Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, der Batterietag NRW statt. Der Fokus liegt hier speziell auf den landesweiten Batterie-Aktivitäten. Erwartet werden zu beiden Veranstaltungen bis zu 600 Teilnehmer. Tagungsort ist das "Messe und Congress Centrum Halle Münsterland". Am Ende des Batterietags NRW sowie des zweiten Konferenztags von "Kraftwerk Batterie" besteht für die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, das MEET-Batterieforschungszentrum zu besuchen.

Alle weiteren Informationen sowie Hinweise zur Anmeldung sind auf der Veranstaltungswebpage unter www.battery-power.eu zu finden.

Quelle: