12.09.2014

www.plasticker.de

Intertek: Gemeinsames Seminar mit der BASF - Polymer-Stabil­isierung, Verwendung von Additiven sowie Polymeranalytik im Fokus

26. November 2014, Basel, Schweiz

Intertek, ein weltweit tätiger Anbieter von Qualitäts- und Sicherheitslösungen für eine Vielzahl an Branchen weltweit, und BASF, ein weltweit führender Chemiekonzern, laden zu einem gemeinsamen Seminar ein. Die global ausgerichtete Veranstaltung beleuchtet Herausforderungen an die Industrie in den Bereichen Polymer-Stabilisierung, Verwendung von Additiven sowie Polymeranalytik und entsprechende Lösungsansätze.

Das am 26. November 2014 in Basel in der Schweiz stattfindende Seminar richtet sich an Mitarbeiter der Kunststoff produzierenden und verarbeitenden Industrie. Technische Experten von BASF und Intertek beleuchten die größten Herausforderungen der Industrie hinsichtlich Polymer-Abbau und -Stabilisierung sowie physikalischer Eigenschaften und Analytik.

"Durch die langjährige Erfahrung unserer Industrie-Experten sind wir in der Lage, Unternehmen dabei zu unterstützen, mit klar definierten Wettbewerbsvorteilen erfolgreich am Markt zu bestehen", erklärt Sandro Laiso, Commercial Manager, Intertek (Schweiz) AG.

Polymerabbau geht häufig mit dem Verarbeitungsprozess einher. Durch Einwirkung von Wärme oder Sauerstoff und durch mechanische Beanspruchung wird das polymere Material geschwächt. Schädigungen im Produktlebenszyklus entstehen meist durch Sauerstoff-Einwirkung oder Wechselwirkung mit UV-Licht. Um die Leistungsfähigkeit des Materials nachhaltig gewährleisten zu können, gilt es, die möglichen Abbaureaktionen zu verstehen. Der Einsatz von Additiven in der Kunststoffformulierung erlaubt eine Beeinflussung dieser Prozesse. Um ein vertieftes Verständnis der Abläufe zu gewinnen, werden moderne analytische Techniken der Spektroskopie, Chromatographie und thermischen Analytik angewendet. Mit den gewonnenen Ergebnissen lassen sich physikalische und chemische Eigenschaften wie auch Fehlerquellen besser verstehen.

Jean-Roch Pauquet, Head of Technical Application Center EMEA, BASF: "Mit der Zusammenführung der Polymer-Expertenteams von BASF und Intertek ermöglichen wir ein starkes, technisch orientiertes Programm. Die Teilnehmer erfahren, wie sie größten Herausforderungen entgegentreten. Dazu gehört vor allem, die Zersetzung von Polymeren zu verhindern und so langlebige Produkte zu schaffen."

Die Intertek-Spezialisten verweisen auf weitreichende Expertise bei der Entwicklung von Kunststoff- und Polymerprodukten. Ihr Know-how in Produktprüfung, Fehlerbehebung, Prozess-Optimierung, Formulierung, chemischer Analytik und regulatorischen Anforderungen - erstreckt sich über fast alle Anwendungsgebiete von Kunststoffen, Polymeren und Verbundwerkstoffen. Neben ISO 17025, Nadcap und Good Laboratory Practice (GLP) verfügen Intertek-Standorte über eine Vielzahl weiterer Akkreditierungen.

Weitere Informationen: www.basf.com, www.intertek-cb.com/kunststoffen

Weitere News im plasticker