13.08.2014

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Isoliersystem für komplexe Leitungs- und Rohrsysteme

Das flexible und plastisch verformbare Siliconmaterial vulkanisiert durch die Wärme der Anlage oder Maschine schon ab 80 °C selbständig und ist zudem als Paste, Schlauch und Formteil lieferbar. Nach Angaben des Herstellers sei die Montage selbst bei der Nachrüstung einfach, der finanzielle Aufwand überschaubar und amortisiere sich schnell. Die plastische, knetbare Masse isoliert Armaturen und Ventile selbst an Stellen, die man bisher nicht isolieren konnte. Das Material kann bei Umgebungstemperaturen von -50 °C bis 250 °C zum Einsatz kommen. Es ist selbsthaftend, wasserabweisend und selbstverlöschend, UV-stabil und witterungsfest. Neben unvulkanisierten Platten, die sich für die individuelle und flexible Isolierung von Flanschen, Armaturen, komplexen Leitungen aber auch Maschinen und anderen Systemen eignen, hat das Unternehmen jetzt weitere Anwendungsvarianten im Angebot. Neu im Programm sind CTP-Schläuche - bereits vernetzte Schlauchisolierungen, die besonders flexibel und robust sind. Im Produktprogramm enthalten sind sowohl bereits vorgeschlitzte Schläuche in verschiedenen ­Dicken als auch geschlossene Isolierungen auf ­armierten Schläuchen. Das Angebot umfasst zudem vorgefertigte und vernetzte CTP-Formteile für die schnelle Isolierung von Ventilen und Armaturen. Diverse Formate decken die häufigsten Standardgrößen an Armaturen ab, Sonderanfertigungen sind ebenfalls möglich. Darüber hinaus ist eine unvulkanisierte CTP-Paste in Kartuschen verfügbar, die sich besonders zum Verschließen von Schlitzen und Freiräumen eignet. Derzeit arbeite man bereits an der nächsten Generation für spezielle Temperaturbereiche.

www.gupta-verlag.de/kautschuk