16.04.2014

www.plasticker.de

Italien: Versalis baut EPDM-Kapazitäten in Ferrara aus

Das zum italienischen Ölkonzern Eni gehörende Chemieunternehmen Versalis erweitert die Kapazitäten zur Produktion von Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) an seinem Standort Ferrara.

Dazu wurde der italienische Anlagenbauer Saipem mit der Errichtung einer vierten Produktionslinie beauftragt. Zudem sollen Teile der bestehenden Versorgungsinfrastruktur in dem Werk modernisiert werden. Laut Pressemitteilung von Saipem beläuft sich der Wert des EPC-Auftrags (Engineering, Procurement, Construction) auf etwa 200 Mio. EUR. Die Fertigstellung der Anlagen ist für das zweite Halbjahr 2016 geplant.

Versalis verfügt in Ferrara bislang über drei Anlagen zur EPDM-Produktion. Mit Abschluss des Erweiterungsprojekts erhöhen sich die Kapazitäten an dem Unternehmensstandort auf insgesamt 130.000 Tonnen EPDM im Jahr.

Hauptaktionär von Saipem ist mit etwa 43% der Anteile die Versalis-Mutter Eni.

Weitere News im plasticker