29.10.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

JSP: Ausbau der EPP-Produktion um 30 Prozent

Um 30 Prozent will der Hersteller von Kunststoffschäumen JSP International (Tokyo / Japan; www.jsp.com) die weltweite Kapazität für "Arpro" EPP bis 2014 ausbauen. Den Anfang wollen die Japaner lokalen Presseberichten zufolge noch in diesem Jahr in China und Brasilien machen. Ziel für die zusätzlichen Mengen ist insbesondere die Automobilbranche, beispielsweise als Schaumkerne für Stoßstangen.

In Südamerika dürften die Investitionen die Anfang 2011 erworbenen Aktivitäten von Fagerdala World Foams (Gustavsberg / Schweden; www.fagerdala.com) in São Paulo betreffen. Im chinesischen Dongguan in der Provinz Guangdong wurde kürzlich ein neues Werk in Betrieb genommen. Erweiterungen in Tschechien, den USA, Japan, Mexiko und Taiwan sollen im kommenden Jahr folgen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...