16.07.2015

www.plasticker.de

Jarden: Konsumgüterkonzern übernimmt The Waddington Group

Der US-amerikanische Konsumgüterkonzern Jarden Corp. übernimmt den Kunststoffverarbeiter The Waddington Group (TWG).

Laut Pressemitteilung von Jarden ist der Abschluss der Transaktion vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden noch im dritten Quartal dieses Jahres geplant. Das finanzielle Volumen der Transaktion beläuft sich der Aussendung zufolge auf rund 1,35 Mrd. USD.

Die bislang von der Investmentgesellschaft Olympus Partners kontrollierte Waddington Group hat ihre Zentrale in Covington im US-Bundesstaat Kentucky und ist nach eigenen Angaben ein führender Hersteller von Einweggeschirr und Kunststoffverpackungen für den Einzelhandel. Die Gruppe vereint die US-amerikanischen Branchenunternehmen WNA und Eco-Products, Polar Pak in Kanada sowie Waddington Europe mit den Unternehmen Holfeld Plastics und Par-Pak Europe. Jarden erwartet durch die Konsolidierung von TWG im kommenden Jahr einen Umsatzzuwachs um etwa 800 Mio. USD.

Konzerngründer Martin E. Franklin erklärt in der Pressemitteilung: "Wir freuen uns, diese Transaktion bekannt geben zu können. Damit setzen wir unsere 14-jährige Erfolgsbilanz der Übernahme von Unternehmen mit führenden Positionen in Nischenmärkten weiter fort. Als schnell wachsendes und gut geführtes Unternehmen bietet Waddington eine solide Basis für unsere erprobte Methode, durch kontinuierliche Investitionen in Produktentwicklungen und Innovationen Wachstum zu generieren und den Unternehmenswert zu steigern."

Die in Boca Raton im Bundesstaat Florida ansässige Jarden produziert eine breite Palette an Haushaltsgeräten, Freizeitartikeln und anderen Konsumgütern. Im vergangenen Jahr belief sich der Umsatz des Konzerns auf 8,287 Mrd. USD. Im Bereich Kunststoffverarbeitung ist Jarden bereits mit der Sparte Jarden Plastic Solutions aktiv, die an mehreren Standorten in den US-Bundesstaaten South Carolina, Pennsylvania, Montana und Maine sowie in England produziert und etwa 175 Mio. USD zum Gesamtumsatz beiträgt.

Weitere News im plasticker