23.05.2012

www.plasticker.de

Johnson Controls: Leichte Türverkleidungen aus Naturfasern für neuen BMW 3er

Johnson Controls, ein weltweit tätiges Unternehmen in der automobilen Innenausstattung und Elektronik, liefert nach eigenen Angaben für den neuen BMW 3er die Türverkleidungen, Sitzstrukturen und Kombiinstrumente. Die Türverkleidungen in Hybridbauweise aus Naturfasern und Kunststoff sollen 20 Prozent leichter sein als herkömmliche Komponenten.

"Mit unseren innovativen Produkten unterstützen wir BMW dabei, den neuen 3er sowohl komfortabel als auch nachhaltig zu gestalten. Wir bieten hochwertige und zugleich leichte Komponenten, die Gewicht sparen und so den Verbrauch reduzieren", sagt Beda Bolzenius, President von Johnson Controls Automotive Experience. "Zudem setzen wir auf nachwachsende und damit besonders umweltverträgliche Rohstoffe."

Die nicht sichtbaren Elemente der Türverkleidungen für Limousine und Touring des neuen BMW 3er bestehen weitgehend aus Holzfasern. Der Naturfaser-Träger wird direkt mit Kunststoff hinterspritzt. Durch dieses Produktionsverfahren wird die Verkleidung den Angaben zufolge deutlich leichter. Die Stoff- oder Lederbezüge der eleganten Verkleidung werden durch das so genannte Nut-Kaschieren angebracht. Die Bezüge werden dabei in Vertiefungen gefügt, so dass ein zusätzliches Bauteil überflüssig werde. Dies spare weiteres Gewicht.