06.02.2013

www.plasticker.de

Junker Kunststoffverarbeitung: Positives Geschäftsjahr 2012 - Maschinenpark erweitert

Das Esslinger Unternehmen Hartmut Junker Kunststoffverarbeitung meldet für 2012 wieder ein positives Geschäftsjahr. In diesem Zusammenhang wurde demnach auch der Maschinenpark erweitert.

Der auf die thermische Verformung und komplexe Verarbeitung von Plexiglas und anderen Kunststoffen spezialisierte Mittelständler konnte den Angaben zufolge mit seinem Umsatz in 2012 erneut die Millionengrenze überspringen. Vor dem Hintergrund des außergewöhnlich guten Jahres 2011(siehe auch plasticker-News vom 24.1.2012) und der allgemeinen konjunkturellen Beruhigung herrscht im Haus Junker Zufriedenheit mit der Geschäftsentwicklung in 2012.

Neue CNC-gesteuerte Fräsanlage
Der erzielte Gewinn wurde demzufolge wie in den Vorjahren zu einem großen Teil in den Maschinenpark investiert. Es wurden eine weitere CNC-gesteuerte Fräsanlage mit optimierter Software angeschafft und entsprechende Mitarbeiterschulungen durchgeführt. Durch die kontinuierliche Investition in Maschinen sieht sich Junker nun verstärkt in der Lage, sich im Markt der Großserienaufträge zu etablieren.