03.04.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

K-Verarbeitung: Große Gehaltsunterschiede

Angestellte der deutschen kunststoffverarbeitenden Industrie in städtischen Regionen verdienen oftmals deutlich mehr als ihre Kollegen auf dem Land. Die Gehaltsdifferenz könne innerhalb mancher Berufsgruppen sogar mehr als 50 Prozent erreichen, berichtet der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. (GKV, Bad Homburg; www.gkv.de) auf Basis der "Lohn- und Gehaltsumfrage 2012" unter den Mitgliedern. Dagegen stellen Unternehmen in ländlichen Gegenden ihren Mitarbeitern durchschnittlich häufiger Dienstwagen zur Verfügung als Unternehmen in Städten.

Es zeigen sich auch strukturelle Unterschiede zwischen den einzelnen Berufsgruppen, so ein weiteres Ergebnis der Umfrage. Vor allem in den Städten herrsche eine teils starke Gehaltsdifferenz. Während hier Abteilungsleiter im Export und Werksleiter zu den Spitzenverdienern gehören, verdienen Abteilungsleiter in Werbung, Verkaufsförderung und Versand deutlich weniger.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...