10.12.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

K-Verarbeitung: Hohe Rohstoffkosten bremsen Aufwärtstrend

Auch wenn sich die allgemeine Geschäftslage verbessert hat, machen die steigenden Rohstoffkosten den Kunststoffverarbeitern in Europa weiterhin zu schaffen. Der europäische Dachverband der Kunststoffverarbeiter European Plastics Converters (EuPC, Brüssel / Belgien; www.eupc.org) geht davon aus, dass die Materialengpässe eine Erholung der Branche im nächsten Jahr bremsen werden.

Die knappe Verfügbarkeit von Rohstoffen und Additiven führe immer wieder dazu, dass auch Kunststoffverarbeiter ihre Liefertermine nicht einhalten könnten, sagt EuPC-Geschäftsführer Alexandre Dangis. Verschärft werde die Knappheit durch dubiose Force Majeure-Erklärungen und den großen Kunststoffbedarf in China.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...