16.03.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

K-Verpackung: Kartellverdacht in Spanien und Italien

Wegen des Verdachts auf mögliche Absprachen bei der Preisgestaltung und den Geschäftsbedingungen haben die Kartellbehörden in Spanien und Italien mehrere Hersteller von Kunststoffverpackungen für Obst und Gemüse unter die Lupe genommen. Die spanische Aufsichtsbehörde Comisión Nacional de Competencia (CNC; www.cncompetencia.es) meldet, am 2. März 2010 Büros führender Marktteilnehmer durchsucht zu haben. Namen wurden nicht genannt.


Zeitgleich führte der italienische Wettbewerbshüter Autorità Garante della Concorrenza e del Mercato (www.agcm.it) auf Antrag der CNC Durchsuchungen bei einem Unternehmen auf der Apennin-Halbinsel durch. Die Untersuchungen bedeuten jedoch nicht, dass die betroffenen Unternehmen auch tatsächlich in Preisabsprachen verwickelt sind, betont die CNC.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...