25/03/2010

www.plasticker.de

KIMW: Tagung–„Lichtdesign V-Grundlagen, Trends, Technologien“

23. Juni 2010, Lüdenscheid

Lichtdesign und Lichttechnik gehen als Bereich der Lichtplanung längst weit über rein funktionale Aspekte hinaus. Dabei soll das Design die Funktion nicht nur ergänzen, sondern auch stützen oder sogar vertiefen. Alle sinnlichen Aspekte spielen eine zunehmende Rolle. Gute Lichtverhältnisse sind für die Leistungsfähigkeit, das Sicherheitsbedürfnis und das Wohlbefinden von hoher Bedeutung. Schließlich unterstützt Licht das Auge, gibt Orientierung, dient als Warnung, vermittelt gefühlte Wärme, schmückt und betont Orte. In diesem Zusammenhang können durch eine geeignete, hochwertige Lichtgestaltung nicht nur Räume belebt oder gedämpft werden, sondern es lassen sich auch Oberflächen gezielt betonen und konturieren. Insbesondere das Lichtdesign greift dabei tief in die Perceived Quality - die empfundene Qualität - ein. Die vielfältigen Funktionen machen sich Designer und Industrie, z.B. im Bereich der Symbol- und Ambientenbeleuchtung, zunutze.

Das Kunststoff-Institut veranstaltet am 23.6.2010 bereits zum fünften Mal die Tagung zum Themenkomplex Lichtdesign. Dabei werden unterschiedliche Beleuchtungskonzepte mit den dazu notwendigen Techniken sowie ihre Wirkungszusammenhänge dargestellt. Ferner werden auf lichttechnische Grundlagen, Möglichkeiten der Rechnersimulation sowie auf neuartige Technologien eingegangen, die Anregungen für zukünftige Praxisanwendungen geben. Darüber hinaus werden materialtechnische Möglichkeiten zur Beeinflussung der Lichtausbringung aufgezeigt.

Dem Kunststoff-Institut ist es nach eigenen Angaben gelungen, wieder fachkundige Referenten zu gewinnen, die den Teilnehmern neben der Beantwortung von konstruktiven, produktionstechnischen und ästhetischen Fragen auch Trends und Entwicklungen darstellen werden.

Weitere Informationen: www.kunststoff-institut.de