10.11.2015

www.plasticker.de

KPT: Zweites Kreyenborg-Infrarotdrehrohr für belgische Sabert - Von PET-Inhouse-Abfällen zu PET-Flachfolien zu Lebensmittelverpackungen

Wie die Kreyenborg Plant Technology (KPT) aus Senden mitteilt, hat Sabert Europe (Nivelles, Belgien) das zweite IRD-Infrarotdrehrohr zur Kristallisation und Trocknung von PET Flakes bestellt, nur wenige Monate nachdem das erste IRD in Betrieb gegangen ist. Sabert recycelt auf mehreren Vakuumanlagen PET-Inhouse-Abfälle zu PET-Flachfolie, um in der Folge Lebens­mittel­ver­pack­ung­en im Tiefziehverfahren herzustellen.

Jean-Luc Soret, Produktionsleiter bei Sabert, zeigt sich begeistert "Das IRD hebt die Qualität meiner Produkte auf eine neue Stufe und das bei einer damit einhergehenden Steigerung des Anlagendurchsatzes. Die umgehende Bestellung eines weiteren IRD war die logische Konsequenz."

Trocknung innerhalb von 15 Minuten
Die hier installierte Einheit kristallisiert und trocknet das PET laut KPT von 1% (10.000 ppm) Eingangsfeuchte auf 0,01% (100 ppm) innerhalb von 15 Minuten. Mehrere Heizzonen regeln demnach automatisch auf die eingestellte Temperatur, als Führungsgröße dient die Produkttemperatur, die mittels Pyrometer in jeder Heizzone gemessen wird. Durch die direkte Temperaturmessung kann der Kristallisations- und Trocknungsprozess sehr exakt gefahren werden. Reproduzierbare Trocknungsergebnisse seien so garantiert. Durchsatzschwankungen werden durch eine Sollwertvorgabe des Extruders oder durch einen automatischen Start/Stopp Betrieb des IRD's kompensiert.

Weitere News im plasticker