23.05.2013

Kreyenborg GmbH

KREYENBORGs V-Typ-Rückspül-Siebwechsler beweist im Langzeiteinsatz seine Qualität

KREYENBORG V-Typ-Rückspül-Siebwechsler
In einer Recyclinganlage mit Stranggranulierung stellt der von KREYENBORG patentierte V-Typ-Siebwechsler mit integrierter Selbstreinigungsfunktion der Siebe seine Qualitäten Tag für Tag unter Beweis. Der Kunde verarbeitet auf seiner Produktionslinie vorwiegend Folienreste aus PS und PP mit einem hohen Verschmutzungsanteil. Die Anlage wurde vor über drei Jahren installiert und produziert seitdem ohne Probleme. Trotz der hohen mechanischen Anforderungen an die Systemtechnik gibt es an diesem System keinerlei Ermüdungserscheinungen, die nach über 51.000 Rückspülzyklen auftreten könnten. Ein Zyklus umfasst dabei die Spülung aller vier Siebstellen, von denen immer mindestens drei im Einsatz bleiben (patentierte KREYENBORG 75%-Technologie). Auch eine Überholung zwecks Nacharbeit oder Verschleiß der Dichtflächen ist bei einem KREYENBORG Bolzensiebwechsler nicht notwendig, da es keine Undichtigkeiten/Leckagen gibt.

Der Siebwechsler macht hierbei bis zu über hundert Rückspülungen mit demselben Siebpaket, danach sollten die Siebe aus Sicherheitsgründen gewechselt werden um eine Materialermüdung der Siebgewebe zu verhindern. Dieses unter anderem, um eine Randumspülung der Siebe zu vermeiden. Müssen die Siebe dann gewechselt werden, ist der Austausch der Siebpakete kinderleicht durchzuführen.

Die Prozessstabilität stellt der V-Typ gerade in einer Stranggranulierung unter Beweis. Strangabrisse gehören beim Einsatz des V-Typs der Vergangenheit an, da die Druckkonstanz dieses Maschinentyps ihresgleichen sucht.

Gerade in Recyclinganwendungen für mittel- bis hochviskose Materialien, in denen es auf eine wirtschaftliche Filtration ankommt, bietet die KREYENBORG Verdrängertechnologie eine robuste und langlebige Lösung für nahezu alle erdenklichen Anforderungen. Hinzu kommt eine extrem kurze Amortisationsdauer.