11.09.2013

HOFFMANN MINERAL GmbH

Kalzinierte Kieselerde

HOFFMANN MINERAL zeigt gute Ergebnisse in Thermoplasten und Elastomeren


Die Kalzinierte Neuburger Kieselerde, die auf der K 2010 erstmalig von Hoffmann Mineral vorgestellt wurde und für deren Herstellung die Firma eine eigene Anlage gebaut hatte, konnte sich am Markt schon sehr gut behaupten. Die durch einen nachgeschalteten thermischen Prozess gefertigten neuen Produkte SILFIT Z 91, AKTIFIT VM und AKTIFIT AM werden aufgrund ihrer Farbneutralität, aber auch wegen ihrer hervorragenden technischen Vorteile in vielen neuen Anwendungen eingesetzt. Speziell in dem Bereich Thermoplaste hat die Anwendungstechnik von Hoffmann Mineral beeindruckende Ergebnisse mit den kalzinierten funktionellen Füllstoffen in Polyamid, als Antiblocking-Additiv in Folien und als Extender für den Teilersatz von Pigmenten in Masterbatches und Compounds erzielt.


Auch im Elastomerbereich zeigen sich mit den klassischen Produkten SILLITIN, SILLIKOLLOID und dem oberflächenbehandelten AKTISIL, als auch besonders mit dem kalzinierten, oberflächenbehandelten AKTIFIT AM viele technische Vorteile in neuen Anwendungen. Bei der Verwendung in Ethylen-Acrylat-Kautschuk (AEM) hat die Neuburger Kieselerde einen hervorragenden Einfluss auf Druckverformungsrest und Ölbeständigkeit. Sehr gute Ergebnisse erzielt auch AKTISIL Q als partieller Ersatz von ATH bei gleichbleibender Flammbeständigkeit in Silikonkautschuk. All das führt zu einer Kostenreduktion in den Mischungen.


Hoffmann Mineral stellt auf der K 2013 in Halle 6 Stand B51 aus. Zu allen neuen Anwendungen gibt es technische Ausarbeitungen, die das Vertriebsteam auf der Messe den Besuchern gerne vorstellen möchte.