17.11.2010

www.plasticker.de

Kiefel: Geschäftsabschlüße getätigt - Gutes Nachmessegeschäft erwartet

Kiefel verweist auf eine äußerst zufriedenstellende, höchst positive Bilanz zur K 2010. Die gezeigten Neuentwicklungen fanden beim internationalen Publikum großen Anklang.

Bei einer Reihe von Projekten in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika konnten Geschäftsabschlüsse getätigt werden. Weitere konkrete Projekte wurden diskutiert und sollten in den nächsten Monaten für ein gutes Nachmessegeschäft sorgen.

KIEFEL präsentierte für die Verpackungsbranche zwei Thermoformmaschinen: Als innovative Konzeptstudie den neuen Druckluftformer KMD 80 und als weiteres Highlight die Becherformanlage KTR 4 Speed mit einer neu entwickelten Stapelstation.

"Die Verarbeitung von PET mit hoher Geschwindigkeit und hoher Qualität war einer unserer Schwerpunkte auf der Messe. Themen, wie Energieeinsparung und Senkung der Produktionskosten konnten wir mit dem Prototyp der Thermoformmaschine KMD 80 beeindruckend besetzen", so Thomas J. Halletz, Geschäftsführer der KIEFEL GmbH. Mit dem Feedback der Messebesucher werde die weitere Entwicklung und Fertigstellung der neuen Maschinengeneration aus dem Haus KIEFEL beschleunigt.

Der KIEFEL-Automobilbereich konnte die Fachleute mit ausgewählten Exponaten, wie mit Innenbauteilen des BMW GT 5, der BMW 5er Serie, des BMW Z4 sowie des Saab 9-5 überzeugend ansprechen, heißt es weiter. Erfreulich viele Besucher aus der Automobilbranche konnten dieses Mal begrüßt werden.

Eine weitere Messeneuheit für die Medizintechnik zeigte KIEFEL mit der ausgestellten Befüllungsanlage für Infusionsbeutel. Der Vorteil der neuen Befülltechnik besteht im kompakten Design sowie in der hochpräzisen Abfülltechnik, so der Hersteller. Die Befülleinheit sei Teil eines neuen Anlagenkonzeptes zur Herstellung medizinischer Beutel, welches auf einer kompakten Aufstellfläche hohe Ausstoßraten erziele.

"Unser Auftragseingang war bereits vor der Messe auf dem Niveau vor der Krise.", so Thomas J. Halletz. "Die Messe hat diesen Trend verstärkt und wir freuen uns, mit unseren Kunden und Geschäftspartnern gemeinsam diesen Aufschwung in erfolgreichen Projekten umzusetzen."