15.03.2013

www.plasticker.de

Kiefel: Großauftrag für die neue C-Klasse von Mercedes umgesetzt

Das auf Technologien für die Fertigung von Automobil-Innenausstattungsteilen aus Kunststoff spezialisierte Unternehmen Kiefel meldet die Auslieferung von Maschinen und Werkzeugen für die Produktion der Fahrzeugtüren der neuen Mercedes C-Klasse. Neben dem Veredelungsprozess Folienkaschieren setzen Mercedes-Benz und JCI als Tier 1 Supplier demzufolge auch bei den Folgeprozessen Umbugen und Heißnieten auf die Expertise von Kiefel. Das Kaschieren werde zudem um einen In-Mould-Graining-Prozess erweitert, um optisch anspruchsvolle Narbungen auf der Oberfläche zu erhalten.

Auftrag in Millionenhöhe
"Mercedes, in Zusammenarbeit mit deren Tier 1 Supplier JCI, ist damit ein weiterer großer Automobilhersteller, der in den letzten Monaten auf unsere hochwertigen Technologien zur Herstellung von Innenverkleidungsteilen und unsere Erfahrung setzt", freut sich Thomas J. Halletz, der Geschäftsführer des Unternehmens, über den Auftrag in Millionenhöhe: "Mercedes-Benz wird die neue C-Klasse in den USA, Südafrika, China und Tschechien produzieren. Dank unserer Erfahrung und unseres weltweiten Netzwerks sind wir für eine solche Aufgabe bestens gerüstet und können den gleichzeitigen globalen Produktionsstart bestmöglich unterstützen."

Zuletzt belieferte Kiefel im vergangenen Jahr für das Projekt BMW 3er Serie Werke in China, Deutschland und Südafrika mit den entsprechenden Anlagen für die Produktion der Türseitenverkleidungen.

Die neue Mercedes-C-Klasse soll ab 2014 erhältlich sein.

Über Kiefel
Kiefel zählt sich zu den Weltmarktführern in der Konzeption und Fertigung von Maschinen für die Verarbeitung von Kunststofffolien. Kernkompetenz sind die Form- und Fügetechnologien. Als Partner namhafter Hersteller liefert die Kiefel GmbH in die Automobil-, Medizintechnik-, Kühlschrank- und Verpackungsindustrie.

Stammsitz der Kiefel GmbH ist Freilassing. Das Unternehmen betreibt eigene Vertriebs- und Service-Niederlassungen in den USA, Frankreich, den Niederlanden, Russland, China, Brasilien, Indonesien und Indien und ist durch Vertriebspartner in über 60 Ländern weltweit vertreten.

Die Kiefel GmbH gehört zur Brückner-Gruppe, Siegsdorf, einem weltweit führenden Anbieter von Maschinen und Anlagen für die Kunststoff-Verarbeitung mit rund 1.500 Mitarbeitern. Brückner gilt als Weltmarktführer bei Folien-Streckanlagen, zum Produktspektrum gehören außerdem Produktionsanlagen für die Herstellung extrudierter und geglätteter Flachfolien sowie ein breites Service-Angebot. Das Gruppenmitglied PackSys Global ist ein Hersteller von Ausstattung für die Verpackungsindustrie, spezialisiert auf Produktionslinien zur Herstellung von Tuben, Deckeln, Schraubverschlüssen und Dosen.

Weitere Informationen: www.kiefel.de

Weitere News im plasticker