11.10.2013

www.plasticker.de

Kistler: Neuer Längsmessdübel zur berührungslosen Werkzeuginnendruckmessung

Optische Spritzgussteile wie Linsen oder Lichtleiter sowie Formteile mit Class-A-Oberflächen für Automobiltechnik und Hausgeräte dürfen keine Markierungen von Auswerfern oder Sensoren aufweisen. Zur werkzeuginnendruckbasierten Prozessüberwachung und Qualitätssicherung bietet Kistler mit der berührungslosen Druckmessung eine besonders elegante Systemlösung.

Der neue Längsmessdübel Typ 9239A mit 3 mm Durchmesser wird hinter der Wandung der Kavität in die Werkzeugstruktur oder in den Prägestempel eingebracht und misst dort die durch den Werkzeuginnendruck verursachte Stauchung des Werkzeugs während der Einspritzphase. Mit seinen extrem kleinen Einbaumassen bietet der Messdübelsensor dem Werkzeugmacher eine grössere Freiheit bei der Platzierung in kleineren Werkzeugen oder in komplexer aufgebauten Mehrkavitätenwerkzeugen.

Das Signal des Sensors lässt sich zur Prozessoptimierung, zur Prozessüberwachung und zur Qualitätsdatendokumentation des Produktionsloses nutzen.

Der kleinere Messdübel ergänzt die grösseren Sensoren Typ 9247A... mit 5 mm Durchmesser.

Weitere Informationen: www.kistler.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 10, Stand F04

Weitere News im plasticker