07.04.2011

www.plasticker.de

Klöckner Pentaplast: Kapazitätsausbau in Montabaur und in Portugal

Die Klöckner Pentaplast Gruppe nimmt neue, hochmoderne Produktionsanlagen in ihrem Werk in Montabaur und am portugiesischen Standort Santo Tirso in Betrieb. Durch die Gesamtinvestition von €40 Mio. ($54 Mio.) baut das Unternehmen seine Produktionskapazität und Produktqualität auf dem europäischen Markt weiter aus. Diese Unternehmensentscheidung ermöglicht Klöckner Pentaplast nach eigenen Angaben, die Auslastung der Werke zu optimieren und Fertigungsprozesse in den Geschäftsfeldern Schrumpffolien, Lebensmittel-, Tiefzieh- und Boxfolien sowie Klebeband- und Möbelfolien effizienter zu gestalten.

"Die Belieferung des europäischen Marktes mit hochwertigen Folienprodukten und herausragendem Service hat für Klöckner Pentaplast höchste Priorität", erklärte Dr. Hans-Joachim Kogelnik, President und COO von Klöckner Pentaplast Europa. "Diese Strategie erlaubt uns, in einem herausfordernden geschäftlichen Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben und uns für die Zukunft gut zu positionieren."