01.04.2015

www.plasticker.de

Klöckner Pentaplast: Neues Kompetenz- und Kooperationszentrum für die Entwicklung von Pharmaverpackungen in Charlottesville

Die Klöckner Pentaplast Group (kp) stellte aktuell in einer Vorbesichtigung das kp i.center vor, ein neues Kompetenz- und Kooperationszentrum für die Entwicklung von Pharmaverpackungen mit Sitz in Charlottesville, USA. Das kp i.center befindet sich im Forschungspark der University of Virginia Research Park, Emerging Technology Center One, 1670 Discovery Drive.

Das kp i.center bietet Verpackungsspezialisten laut Unternehmen ein attraktives Umfeld, in dem sie Ideen mit den erfahrenen Verpackungsingenieuren von Klöckner Pentaplast austauschen und so die Grundlagen für die Entwicklung innovativer Verpackungen und optimierter Prototypen für Kundenprodukte legen können. In Zusammenarbeit mit dem kp-Team können Kunden im kp i.center neue Designs für Blisterverpackungen in Echtzeit testen und bewerten. Durch den kooperativen Ansatz sollen sich Designentscheidungen künftig wesentlich schneller treffen und Produkte rascher auf den Markt bringen lassen.

Konzipiert wurde das kp i.center für die Anforderungen globaler Kunden, die mit Experten aus den Bereichen Produktion, Marketing und Beschaffung, Pharmaverpackungen für Originalpräparate und Generika entwickeln. Auf der Besucherliste werden Projektmanager, Geschäftsbereichsleiter und Ingenieure stehen. Das kp i.center bietet Konferenzräume, Kundenbüros, Werkzeug- und Blisterentwicklung vor Ort. Ein funktionsübergreifendes Team aus Vertrieb, Marketing, Marktentwicklung, Technik und Innovation steht beratend zur Verfügung.

Weitere News im plasticker