14.12.2010

www.gupta-verlag.de/polyurethane

Klebstoffe für neues Konzept im Personenverkehr

Das Konzept wurde an der TU Delft im Rahmen eines Forschungsprogramms zur nächsten Generation effizienter Personenverkehrskonzepte entwickelt. An dem Projekt beteiligt sich Dow Automotive mit seinen 1K- und 2K-Klebstoffen für den Fahrzeugbau. Die Klebstofftechnologie ermöglicht die Verbindung unterschiedlicher Materialien und trägt zur Gewichtseinsparung bei. Zu den eingesetzten Leichtbaumaterialien gehören Aluminium, kohlefaserverstärkte Composites und Polycarbonatpanele als Alternative zu Glas. Der 1K-Polyurethanklebstoff Betaseal wurde im Bereich Polycarbonat eingesetzt, der 2K-Polyurethanklebstoff Betamate zur Verklebung der Außenverkleidung und Betamate 2K-Epoxidkleb­stoffe kamen bei den strukturellen Verklebungen der Composites und Aluminium zum Einsatz.

www.gupta-verlag.de/polyurethane