06.07.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Klesch: Vinylaktivitäten von Arkema übernommen

Der Ausstieg von Arkema (Colombes / Frankreich; www.arkema.com) aus der kompletten Vinylstrecke von der Chlor- und Soda-Produktion über die PVC-Polymerisation bis zur PVC-Verarbeitung zu Compounds und Profilen ist vollzogen. Wie geplant wurden die Aktivitäten an die Familiengruppe Klesch (Genf / Schweiz; www.klesch.com) übertragen. Die Aktivitäten mit 2.600 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 1 Mrd EUR sind in der neuen Holdinggesellschaft KEM One (Lyon / Frankreich) zusammengefasst.

Die 1990 gegründete Klesch-Gruppe erzielt in diversifizierten Geschäftsbereichen mit mehr als 3.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 4,5 Mrd EUR. Neben den jetzt übernommenen Aktivitäten betreibt Klesch im Petrochemiesektor die ehemals zu Shell gehörige Heide Raffinerie.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...