25/08/2014

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Knotenwächter für die Rohr- und Schlauchextrusion

Mit einem leistungsstarken Signalprozessor werden die Höhe, Tiefe und Länge der Fehlerstelle ausgewertet. Die Kombination der Doppelsensortechnik (Differenzmessprinzip) mit Infrarot-Lichtquellen des Lump 2000 sichert auch unter erschwerten Bedingungen wie Staub, Schmutz und starker Vibration hohe Zuverlässigkeit in der Fehlererkennung. Der Knotenwächter ist robust und aufgrund seiner geringen Abmessungen leicht in Extrusionslinien zu integrieren. Die Vorgabe der Toleranzschwellen und die numerische Darstellung der Knoten und Einschnürungen erfolgt mit dem Remote 2000 oder einem Prozessorsystem der Ecocontrol-Serie. Alternativ lassen sich die Geräte der Lump 2000 XY/T-Serie mittels eines universellen Schnittstellenmoduls direkt in die Anlagensteuerung einbinden.

www.gupta-verlag.de/kautschuk