19.03.2010

www.plasticker.de

Konstruktionsbüro Hein: 14. Technologietag begeistert erneut Fachleute für Produktentwicklung, Formenbau und Spritzguss

Ende Februar pilgerte die Gemeinde der Experten für Konstruktion & Formenbau im Spritzguss bereits zum 14ten Mal in Folge in das malerische, aber sonst gänzlich unbedeutende Neustadt am Rübenberge zum jährlichen Technologietag der Konstruktionsbüro Hein GmbH. Die 15 Fachvorträge stießen auf reges Interesse, so dass wieder rund 500 Teilnehmer den Weg in das Städtchen bei Hannover fanden, wovon auch die Aussteller der begleitenden Kongress-Messe profitierten. Mit der diesmal auf fast 70 Stände gewachsenen Ausstellerzahl war das Veranstaltungszentrum im Leinepark bis auf den letzten Fleck besetzt.

Noch mehr Aussteller
2010 interessierten sich noch mehr Firmen dafür, sich als Aussteller auf dem Technologietag zu präsentieren. 69 Unternehmen erhielten am Ende die Möglichkeit auszustellen und zeigten sich begeistert von der Veranstaltung, insbesondere von der Qualität der geführten Fachgespräche. Viele Aussteller sollen die Möglichkeit, sich gleich für den 15. Technologietag im nächsten Jahr anzumelden, schon genutzt haben. Es bleibt daher zu hoffen, dass das Team des Veranstalters auch 2011 noch zusätzlichen Platz für weitere Aussteller schaffen kann.

Mehr Innovation durch intensive Kooperation
Das Credo des Veranstalters, Rudolf Hein, lautet dabei stets: Vor allem Unternehmen, die kontinuierlich innovative Technologien entwickeln und anbieten, können auch in Krisenzeiten ihre Marktposition behaupten. Der Technologietag für Produktentwicklung, Formenbau und Spritzguss soll ein ausgezeichnetes Forum zum kennen lernen dieser Technologien sowie zur Anbahnung und Pflege von Kooperationen und Allianzen bieten.

Denn Kooperationen erleichtern die konsequente Nutzung aller bekannten Techniken zur Reduzierung von Problemen im Spritzgießprozess und beschleunigen bzw. ermöglichen oft innovative Entwicklungen erst, die neue Perspektiven eröffnen um von Deutschland aus weiter am Weltmarkt zu bestehen.

Beispiele dafür sind die Bauteiloptimierung anhand von Spritzgießsimulationen, welche Kosten wie Durchlaufzeiten reduziert und gleichzeitig die Bauteilqualität erhöht, oder neue energieeffiziente wie umweltfreundliche Verfahren wie „IsoWe“, welches Herr Hein in seinem Einführungsvortrag vorstellte.

“IsoWe” - das neue, energieeffiziente Formen-Konzept
Besondere Beachtung fand in einer Zeit, in der die effiziente Nutzung von Energie immer stärker in den Blickpunkt rückt, das neue Konzept für die energieeffiziente Gestaltung von Spritzgießwerkzeugen namens „IsoWe“, ein Kooperationsprojekt des Konstruktionsbüro Hein in enger Zusammenarbeit mit der Firma Nonnenmann GmbH und weiteren Projektpartnern.

Mit IsoWe wurde unter der Berücksichtigung der aktuellen Fertigungstechnologien und der immer höher werdenden Ansprüche an kurze Zykluszeiten, Toleranzen im Bauteil, Energieeffizienz und prozesssichere Abläufe im Spritzgießbetrieb ein neuer Formaufbau entwickelt, welcher auch für den aktuellen Trend zu kleiner werdenden Stückzahlen eine interessante Perspektive bietet. Das urheberrechtlich geschützte Konzept beinhaltet unter anderem die Isolation der Formeinsätze gegen das umgebende Werkzeug. Ergänzt wird dieses Werkzeugkonzept durch eine Vielzahl von neuen Normteilen in den Bereichen Zentrierung, Temperierung und Angusselemente. Nicht nur innovative Temperierverfahren, sondern auch die thermische Trennung von 2K-Werkzeugen sollen damit leichter und kostengünstiger umsetzbar werden.

WIP-Kunststoffe: "SEK" - Schüler entdecken Kunststoffe
Auch dieses Jahr ermöglichte der Veranstalter zusammen mit den Ausstellern parallel zur Tagung ein besonderes Nachwuchsprojekt namens Schüler entdecken Kunststoffe. Das niedersächsische Netzwerk WIP-Kunststoffe e.V. stellte dafür erneut ein interessantes Programm zusammen, so dass 30 engagierte Schüler anschaulich die Welt der Kunststoffe und die Ausbildungsberufe in der Kunststoff-Industrie kennen lernen konnten.

Der nächste Technologietag findet am 25.02.2011 wieder im Neustädter Leinepark-Zentrum statt. Aussteller und Teilnehmer können sich schon jetzt anmelden: www.kb-hein.de/deutsch/technologietag.htm

Weitere Informationen: www.kb-hein.de, www.nonnenmann-gmbh.de, www.wip-kunststoffe.de