28.11.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Kopla: Koreanischer Compoundeur expandiert in die USA

Für rund 15 Mio USD (11 Mio EUR) will der Compoundeur Kopla Co Ltd (Hwasung / Südkorea; www.kopla.com) im US-amerikanischen West Point, Georgia, eine erste Produktionsstätte im Land errichten. Das Werk soll mit 150 Beschäftigten und 9.000 m² Fläche allerdings erst 2018 an den Start gehen. Eine Kapazität nannte das Unternehmen nicht.

Wie CEO Sangyong Han erklärte, will Kopla vornehmlich Automobilzulieferer in der Region mit technischen Compounds beliefern. Das Unternehmen ist spezialisiert auf PA 6 und 6.6 sowie PBT, PET, PC, PP und ABS - jeweils auch verstärkt und flammgeschützt.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...