26.09.2012

www.plasticker.de

Krahn Chemie: HALS und UV-Absorber für Polyolefine im Programm

Seit kurzem kooperiert die Krahn Chemie GmbH mit der in China ansässigen Beijing Tiangang Auxiliary Co., Ltd. im Bereich Lichtschutzmittel für Polymere, teilt das Unternehmen mit. Das Vertriebsgebiet von Krahn umfasst demnach Deutschland, Österreich, die Schweiz, Polen, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Rumänien und weitere osteuropäische Länder.

Beijing Tiangang produziert hochwirksame Radikalfänger (HALS) zur Verbesserung der Licht- und Thermostabilität von Polyolefinen. Abgerundet wird das Lichtschutzmittel-Portfolio mit UV-Absorbern, die laut Anbieter verpackte Ware vor Alterung durch UV-Strahlung schützen und Farb- und Pigmentschutz gewährleisten.

Die Tiangang® Lichtschutzmittel tragen demnach zur Verlängerung der Lebensdauer von Polymeren bei, indem sie Polymerabbau, Vergilbung, Ausbleichen, Rissbildung und Verkreidung verhindern und dem Verlust der mechanischen Eigenschaften entgegenwirken.

Das Unternehmen Tiangang ist ISO 9001:2000 zertifiziert. Alle Produkte sind REACH, GHS und RoHS konform. Die Produkte werden anhand verschiedener Analysemethoden wie GC, GPC, HPLC, DSC, TGA, IR, UV-Vis, Headspace-GC auf ihre Funktionalität geprüft. Bewitterungsprüfungen mit z.B. Weather-O-Meter und QUV-Geräten sind ein weiterer Bestandteil der Qualitätskontrolle.

"Die HALS und UV-Absorber Produkte von Tiangang stoßen bei unseren Kunden auf großes Interesse, was unsere Entscheidung, unser Portfolio in diese Richtung auszubauen, bestätigt", kommentiert Mark Podgorsky, Segmentleiter Kunststoffe bei Krahn Chemie.

Krahn Chemie liefert an die Kunststoffindustrie u.a. Weichmacher von ExxonMobil Chemical und Oxea, Treibmittel von Hebron, Additive von Byk-Chemie und Baerlocher, EVA von Celanese und Pigmente.