15.08.2013

www.plasticker.de

Krall Kunststoff-Recycling: Neubau zur Produktionserweiterung

Auf dem Areal der Krall Kunststoff-Recycling GmbH in Elsenfeld am Main, entsteht zur Zeit ein neuer Gebäudekomplex. Mit dem Fertigstellung der neuen Lager- und Produktionshalle mit einer Fläche von 1.400 qm, die für September 2013 geplant ist, verfügt das Unternehmen dann über eine Gesamtfläche von 10.000 qm. Ein Schritt, der den Angaben zufolge einer immer noch weiter steigenden Nachfrage nach Sekundärkunststoffen und der deutlich gewachsenen Marktposition des Unternehmens Rechnung tragen soll.

Das neue Gebäude werde mit einer 140 kW Photovoltaik-Anlage ausgestattet und erhöhe damit die PV-Leistung am Standort auf 350 kW. "Damit führt das Unternehmen seine Nachhaltigkeitsphilosophie fort und erzeugt die benötigte Energie fast zu 100% regenerativ", so Geschäftsführer Markus Krall.

Über Krall Kunststoff-Recycling
Die Krall Kunststoff-Recycling GmbH ist auf Wiederverwertung von Kunststoffen spezialisiert. Das familiengeführte, mittelständische Unternehmen verarbeitet gebrauchte Kunststoffe zu hochreinen Mahlgütern, die wieder in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden und erarbeitet Lösungen auch in anderen Entsorgungsfragen. Das Unternehmen wird seit 1996 vom TÜV Rheinland als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb ausgewiesen.

Weitere News im plasticker