31/10/2014

www.plasticker.de

KraussMaffei Berstorff: Folgeauftrag vom Kabelwerk Eupen für QuickSwitch

Im Rahmen einer feierlichen Vertragsunterzeichnung hat das Kabelwerk Eupen AG (Eupen, Belgien), einer der führenden Rohr- und Kabelhersteller in Europa, einen weiteren Auftrag zur Extrusion von HDPE-Rohren mit der KraussMaffei Berstorff QuickSwitch Technologie platziert.

Mit der neuen Anlage werden mehrschichtige HDPE-Rohre im Durchmesser von 160 bis 250 mm produziert. Außerdem wird mit dem Coextruder KME 38-30 und einem Außenschichtadapter die bestehende Linie mit dem Durchmesserbereich 160 mm nachgerüstet. Kabelwerk Eupen will damit eine Erweiterung des Einsatzbereichs für das Endprodukt erzielen.

"Unser Anspruch ist es, mit technologisch hochwertigen Anlagen unseren Kunden in einem konstant wachsenden Marktsegment beste Produktqualität zu bieten. Das veranlasste uns, bei der Erweiterung unseres Produktportfolios wieder KraussMaffei Berstorff als System-Lieferanten mit innovativem technologischem Know-how auszuwählen", erklärt Alfred Bourseaux, Eigentümer und Präsident des Verwaltungsrats der Kabelwerk Eupen AG.

"Wir produzieren bereits mit QuickSwitch Linien von KraussMaffei Berstorff HDPE Rohre für unterschiedliche Durchmesserbereiche und haben die besten Erfahrungen mit dem Inline-Dimensions-Wechselsystem gemacht, mit dem wir schnell während laufender Produktion die Rohrdimensionen ändern können. Dies ermöglicht uns, flexibel auf kurzfristige Marktanforderungen zu reagieren. Außerdem können wir somit eine hohe Lieferverfügbarkeit garantieren", bestätigt Michael Göbels, Betriebsleiter Rohrextrusion bei Kabelwerk Eupen.

Weitere Informationen:
www.kraussmaffeiberstorff.com, www.kraussmaffeigroup.com, www.eupen.com

Weitere News im plasticker