08.08.2012

www.plasticker.de

KraussMaffei Berstorff: Kunststoffverarbeitungsanlagen für die Bauindustrie der Kaukasusregion

Azenco, das größte Unternehmen der Baubranche in Aserbaidschan, hat sich ein weiteres Mal für Kunststoffverarbeitungsanlagen von KraussMaffei Berstorff entschieden, teilt der Maschinenbauer mit. Der Auftrag aus der Azenco-Zentrale in Baku beinhaltet demnach mehrere Doppelschneckenextruder der 32D Baureihe für die Fensterprofilextrusion sowie Gummi-Profilextrusionsanlagen für Fenster- und Rohrabdichtungen. Außerdem sei eine Doppelbandanlage zur Produktion von Sandwichpaneelen enthalten, die - mit Polyurethan oder Mineralwolle isoliert - beim Bau von Industriegebäuden eingesetzt werden.

Alle Anlagen werden den weiteren Angaben zufolge bei STP AZ im Sumqayit Technologie Park in Sumqayid die Produktion aufnehmen. STP Az gilt als der größte Verarbeiter in der gesamten kaukasischen Region, dessen Produktportfolio neben einer umfangreichen Palette von Kunststoffprodukten unter anderem auch Kabelfabrikation, Anlagen für technische Gase, Solarkollektoren, Galvanisierungsanlagen und vieles mehr umfasst.

Mehr als 15 Linien bei STP Az in Betrieb
Seit 2010 wurden 17 Rohrextrusionslinien zur Produktion von PE-, PP-R-, PP- und PVC-Rohren im Durchmesserbereich von 20 - 630 mm sowie einzelne Extruder für die Produktion von Wellrohren geliefert; davon sind bereits 16 Anlagen in Betrieb, heißt es weiter. Azenco vertreibt seine Endprodukte ausschließlich auf dem lokalen Markt in der kaukasischen Region. Aserbaidschan gilt als einer der wichtigsten Erdöllieferanten Europas mit aufstrebenden Markttendenzen. Die Investitionsbereitschaft in der Bauindustrie gilt aufgrund der staatlichen Förderprogramme für infrastrukturelle Maßnahmen als auf sehr hohem Niveau.