23.10.2013

www.plasticker.de

KraussMaffei: Blaues Pferd als Symbol für Nachhaltigkeit

"Das Blaue Pferd" von Playmobil geht für eine breitenwirksame Botschaft ins Rennen: Seit den 1970er Jahren ist der Stromverbrauch von Spritzgießmaschinen um 80 Prozent gesunken. Dies will der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mit einer Aktion in der Düsseldorfer Altstadt im Rahmen von "BLUecoMPETENCE", seiner Nachhaltigkeitsinitiative unterstreichen.

Während der K 2013 werden in der Düsseldorfer Altstadt tausende Give-away-Artikel an Passanten verschenkt. Am frühen Sonntagabend waren nach fünf Messetagen von den zehn Zentimeter großen Figuren des bayerischen Spielzeugherstellers Geobra Brandstätter aus Zirndorf bereits 15.000 Stück verteilt - und es wird laufend nachproduziert.

Originalwerkzeug aus den 1970er Jahren
Gefertigt werden die Retro-Spielzeuge auf einer Spritzgießmaschine AX 100-380 von KraussMaffei. "Wir haben für die Sonderedition von Playmobil das Originalwerkzeug, also die Spritzgießform für die zwei Teile des Pferdes aus den Siebziger Jahren erhalten", erklärt Hans Ulrich Golz, Geschäftsführer und President des Segments Spritzgießtechnik der KraussMaffei Gruppe.

Mit der Energie aus 1 Liter Dieseltreibstoff und 25 Kilogramm Kunststoffgranulat ABS produziert die AX 100-380 in etwa 3,5 Stunden über 1.000 Pferde. Zubehörteile, wie Zaumzeug und Sattel, sowie die Verpackung aus Biofolie steuern andere Firmen bei. Organisator der Gemeinschaftsaktion am Heinrich-Heine-Platz in der Düsseldorfer Altstadt ist der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Seinen Berechnungen zufolge hat sich die Produktionsleistung von Kunststoffmaschinen seit 1974 um 200 Prozent erhöht. Produktionsabfälle werden häufig zu 100 Prozent verwertet.

Weitere Informationen:
www.k2013.kraussmaffeigroup.com, www.kraussmaffeigroup.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24

Weitere News im plasticker