25.06.2014

www.plasticker.de

KraussMaffei: Vollelektrische AX-Spritzgießmaschine fürs KISW

Im Rahmen des jährlich stattfindenden Innovationsforums hat das Kunststoff-Institut Südwest (KISW) im April 2014 eine neue vollelektrische Spritzgießmaschine aus der AX-Baureihe von KraussMaffei in Betrieb genommen. Das Villinger Institut und der Münchner Spritzgießmaschinenbauer arbeiten gemeinsam an Projekten zur weiteren Verbesserung der Qualität von Kunststoffprodukten und der Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Produktionsprozesse.

Das im Sommer 2011 vom Kunststoff-Institut Lüdenscheid, der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und 18 Unternehmen aus der Region gegründete Kunststoffinstitut hat das Ziel, die Forschung, den Technologietransfer und die Mitarbeiterqualifikation in der Kunststofftechnik und im Formenbau zu stärken. Das Dienstleistungsangebot des KISW orientiert sich speziell am Bedarf der Kunststoff verarbeitenden Unternehmen im Südwesten Deutschlands. Wesentliche Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Hybrid-, Feinwerk- und Medizintechnik.

Anlässlich des diesjährigen Innovationsforums hat KraussMaffei eine vollelektrische Spritzgießmaschine AX 100-380 mit Linearroboter LRX 50 an Institutsleiter Siegfried Kaiser übergeben. "Mit ihrer exzellenten Energieeffizienz der Klasse 9+, der hohen Schussgewichtskonstanz und der absoluten Präzision in den Fahrbewegungen wird die neue vollelektrische AX unsere Arbeit enorm voranbringen", ist der Institutsleiter überzeugt.

Das AX-Maschinenkonzept umfasst einen Modulbaukasten für verschiedene Einsatzbereiche. Für Schließkraftgrößen zwischen 50 und 350 Tonnen stehen Plastifizierungs-, Automations- und Optionssortimente zur Verfügung.

Weitere Informationen:
www.kraussmaffei.com, www.kraussmaffeigroup.com, www.kunststoff-institut-suedwest.de

Weitere News im plasticker