14.10.2011

www.gupta-verlag.de/kautschuk

KraussMaffei seit zehn Jahren erfolgreich in China

Als Anbieter für Großmaschinen in der Automobil­industrie sowie mit der MX-Wendeplatten- und Prägemaschine für Mehrfarben-Fernsehrahmen und Frontscheiben habe man sich einen guten Ruf erarbeitet. Ebenso erfolgreich sei die CX Multinject für Mehrfarben- bzw. Mehrkomponentenanwendungen im kleinen und mittleren Schließkraftbereich. Stark nachgefragt seien Toolingsysteme für PU-Schaumanwendungen, vom Design über den Prototyp bis hin zum Serienwerkzeug und komplette Schäumanlagen, bspw. für Sitzpolster und Isolationsanwendungen.Bei der Fertigung von kostenoptimierten Anlagen für die Rohr- und Profilherstellung nehme man ebenso eine führende Stellung im asiatischen Markt ein, wie für die Gummiextrusion mit Reifenextrusionslinien, so heißt es.Durch die in diesem Jahr erfolgte Bündelung der Marken und Organisationsstrukturen unter einem organisatorischen Dach, möchte man mit einem wesentlich breiter aufgestellten Produkt- und Leistungsportfolio die Marktposition des Unternehmens in China deutlich stärken.In den Vertriebs- und Servicegesellschaften beschäftigt KraussMaffei in China über 90 Personen sowie im Produktionswerk in Haiyan derzeit rd. 300 Mitarbeiter. Seit 2006 werden dort auf 12?000 m2 Anlagen zur Rohr- und Profilextrusion sowie Gummieextruder einschließlich der Nachfolgekomponenten hergestellt. Maschinen zur PU-Verarbeitung und komplette Schäumanlagen ergänzen das Fertigungsprogramm. Eine Erweiterung des Werks in Haiyan in den kommenden Jahren befindet sich laut Unternehmen bereits in Planung.

www.gupta-verlag.de/kautschuk